Impressionen aus unserer Praxis

zum Vergrößern der Bilder diese bitte anklicken

 

Auch wenn es nur um kurze Zeiträume geht, sollen sich die jüngsten Patienten oder deren Geschwister in der Kinderecke des Wartebereichs mit Bausteinen, Büchern oder Geschicklichkeitsspielen sinnvoll beschäftigen können. Mit diesem Schiebespiel im Wartebereich werden "nebenbei" mit und ohne Vorlagen das logische Denken, die Feinmotorik, die Auge-Hand-Koordination und die Fähigkeit zum Erfassen von Reihen geschult. Das Löcher-Spiel ist bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt und fördert neben dem Zusammenspiel von Auge und Hand auch die Geduld. Spielerisch können Schulkinder und Erwachsene durch  Würfeln zu Wortergänzungen motiviert werden. Das Schulen des Gehörs durch Unterscheiden und Zuordnen von Klängen, Rhythmen und Melodien ist eine der Voraussetzung zur Sprachentwicklung und fester Bestandteil der Therapien. Stimmdiagnostik und -therapie sowie die Vermittlung von Entspannungstechniken gehören ebenso zu unserem Leistungsumfang. Die Auswahl von Bildern der Merseburger Malerin Christa Krug und Leihgaben der Cottbuser Artothek soll eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Eine gute Sitzhaltung beim Üben wird durch unterschiedliche Stuhlhöhen vor dem Spiegel und verstellbare Stühle am Schreibtisch gewährleistet. Im Rollenspiel kann gezeigt werden, ob die geübten Laute, der erarbeitete Wortschatz oder die neuen Satzstrukturen gefestigt sind. Unsere Mimik-Puppen haben so viele Namen, wie es zu übende Laute gibt und bringen jeden zum Sprechen. Solch ein XXL-Würfelspiel kann viele Aktionsfelder für Therapieaufgaben bekommen und ist auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen "greifbar". Mit Wand- und Tischspiegeln werden mundmotorische Fertigkeiten trainiert und kontrolliert. lightbox multiple galleryby VisualLightBox.com v5.9

 

nach oben